top of page
  • AutorenbildMONA AI

Was ist Job Rotation? Eine kurze Heranführung

Aktualisiert: 4. Jan. 2023


active sourcing recruiting von morgen

Was ist Job Rotation? Eine kurze Heranführung



Die Gestaltung von Arbeitsplätzen umfasst verschiedene Methoden wie unter anderem die Job Rotation. Die Arbeitsplatzrotation ist eines der wirksamsten Instrumente, die bei der Neugestaltung von Arbeitsplätzen zur Verbesserung der Kompetenzen der Mitarbeiter eingesetzt werden kann. Die Effizienz dieser Methode hängt von der Personalmanagementstrategie der Organisation ab.

Table of Contents

  1. Was ist Job Rotation?

  2. Bedingungen für die Durchführung von Jobrotation

  3. Vorteile der Job-Rotation

  4. Umgestaltung von Arbeitsplätzen, die Job-Rotation ermöglicht

  5. Fazit

  6. Tags:



Was ist Job Rotation?

Jobrotation kann keine einmalige und spontane Aktion sein - sie sollte ein gut geplanter Prozess sein, der auf die Verbesserung der Fähigkeiten der Mitarbeiter abzielt. Jobrotation stärkt die zwischenmenschlichen Beziehungen im Unternehmen, führt aber auch zu zahlreichen Kontroversen, insbesondere unter den Beschäftigten. Um die Akzeptanz der Mitarbeiter zu gewinnen, sollten Manager das Konzept der Job-Rotation klar, strukturiert und transparent darstellen. Ein gut durchdachter Prozess der Job-Rotation ist sowohl für das Unternehmen als auch für die Mitarbeiter von Vorteil.


Jobrotation beugt beruflichem Burnout vor und ist eines der Instrumente, die die Entwicklung von Kompetenzen und das Sammeln neuer Arbeitserfahrungen ermöglichen. Die Job-Rotation basiert auf einem geplanten Austausch von Arbeitsplätzen für einen bestimmten Zeitraum und betrifft einen oder mehrere Mitarbeiter. Anders ausgedrückt: Jobrotation ist eine Form der Delegation von Mitarbeitern zur Ausführung anderer, neuer Aufgaben. Die Ersetzung einer Person, die nicht anwesend ist, ist keine Art von Rotation. Das Hauptziel der Job-Rotation besteht neben dem Erwerb neuer Fähigkeiten darin, den Mitarbeitern den Charakter, den Schwierigkeitsgrad und den Zeitbedarf für die Ausführung von Aufgaben an verschiedenen Arbeitsplätzen bewusst zu machen.


Die Dauer der Entsendung kann variieren - Personalleiter bevorzugen einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten - in diesem Fall spricht man von kurzfristiger Jobrotation. Langfristige Jobrotation dauert in der Regel zwei oder drei Jahre und wird für ähnliche Positionen in einer anderen Niederlassung des Unternehmens eingesetzt. Der Hauptzweck dieser Art von Jobrotation ist die Vermeidung von Alltagsroutine und beruflichem Burnout.


Jobrotation ist eine innovative Ausbildungsmethode, die von den Mitarbeitern Selbstdisziplin und Entwicklungswillen verlangt. Job Rotation kann auf jeder Ebene der Unternehmensorganisation eingesetzt werden - für Arbeiterstellen, Bürojobs und Führungspositionen. Die Job-Rotation kann auf verschiedene Hierarchieebenen ausgerichtet sein - der Mitarbeiter kann die Aufgaben seines Vorgesetzten oder die Aufgaben derjenigen übernehmen, die in der Hierarchie niedriger stehen. Die Jobrotation kann intern oder extern erfolgen.



Bedingungen für die Durchführung von Jobrotation

Der Umsetzungsplan muss vor der Durchführung des Jobrotationsprogramms erstellt werden. Zunächst müssen wir die Ziele für die Jobrotation festlegen und eine Begründung für die Veränderung liefern. Was ist sonst noch zu beachten? Was sind die Erwartungen? Wie werden die Ergebnisse gemessen? Welche Art von Unterstützung bieten wir dem Mitarbeiter? Die Wirksamkeit der Job-Rotation hängt davon ab, welchen Effekt sie für das Unternehmen hat. Es lohnt sich, im Vorfeld des Prozesses mit den Mitarbeitern zu sprechen - sie müssen alle Regeln der Jobrotation verstehen und akzeptieren. Kommunikation ist wichtig, um die Stimmung und Moral der Mitarbeiter positiv zu beeinflussen. Es lohnt sich, daran zu denken:

  • Die Job-Rotation muss an die jeweilige Gruppe angepasst werden.

  • Der Plan und die Umsetzung der Methode müssen von Personen entworfen werden, die über das notwendige Wissen über die Methode verfügen

  • Eine Person sollte für die Durchführung des Programms verantwortlich sein.

  • Die Liste der Teilnehmer sollte im Voraus erstellt werden.

  • Alle Stellen, die an der Job-Rotation beteiligt sind, müssen zusammen mit den ausgeführten Aufgaben sorgfältig geplant werden.

  • Der Zeitpunkt der Jobrotation sollte geplant werden

  • Der Fortschritt des Prozesses sollte kontrolliert und gemessen werden.

Vorteile der Job-Rotation

  • Erhöht die Bindung an die Organisation

  • Motivierende Funktion

  • Neue Herausforderungen und innovative Ideen

  • Verständnis für Beziehungen und Zusammenhänge im Unternehmen

  • Entwicklung von Kooperationsfähigkeit und kommunikativen Fähigkeiten

  • Verhinderung von Langeweile und beruflichem Burnout

  • Berufliche Entwicklung, neue Fähigkeiten und Kompetenzen

  • Überprüfung der Fähigkeiten von Schlüsselmitarbeitern

 

Möchten Sie etwas zum Thema Personal erfahren? Lesen Sie unseren Beitrag zum Personalwesen und Human Resources.

 

Umgestaltung von Arbeitsplätzen, die Job-Rotation ermöglicht

Stellen sind die wichtigsten Elemente einer jeden Organisationsstruktur. Die Neugestaltung von Arbeitsplätzen zielt auf die Festlegung des Aufgabenbereichs und der Befugnisse jedes Arbeitsplatzes ab. Auch die Beziehungen und Kommunikationskanäle, die alle Mitarbeiter in der Organisation miteinander verbinden, müssen gestaltet werden. Der Prozess der Neugestaltung von Arbeitsplätzen zielt darauf ab, das Arbeitspensum und die Aufgaben im Zusammenhang mit dem jeweiligen Arbeitsplatz zu organisieren. Die Gestaltung sollte im Zusammenhang mit der Funktionsweise der gesamten Organisation, ihrer Aufgabenstruktur, den Motivationsprozessen und den Projekten der Teamarbeit erfolgen.


Es gibt mehrere Ansätze für die Neugestaltung von Arbeitsplätzen im Personalmanagement. Der wichtigste Ansatz, die Spezialisierung, beinhaltet die Aufteilung der Aufgaben in kleinere Elemente und die Zuweisung des engen Aufgabenspektrums an bestimmte Stellen. Dieser Ansatz zur Neugestaltung von Arbeitsplätzen hat nichts mit der Job-Rotation zu tun. Die andere Strategie, der alternative Ansatz, beinhaltet die Substitution von Mitarbeitern - Job-Rotation kann in diese Kategorie von Methoden eingeordnet werden. Neu gestaltete Arbeitsplätze ermöglichen den Mitarbeitern einen systematischen Austausch von Arbeitsplätzen.

Fazit

Ein gelegentlicher Wechsel von Stellen im Unternehmen bringt sowohl für die Mitarbeiter als auch für das Unternehmen viele Vorteile mit sich. Ein gut durchdachtes und sorgfältig durchgeführtes Verfahren der Arbeitsplatzrotation birgt nicht das Risiko des Scheiterns. Der Austausch von Arbeitsplätzen ermöglicht es den Mitarbeitern, ihre Perspektive zu wechseln und die Arbeit anderer zu schätzen. Neue Herausforderungen beugen Langeweile und beruflichem Burnout vor und steigern Innovationsfähigkeit und Kreativität. Unternehmen, die Prozesse zur Neugestaltung von Arbeitsplätzen durchführen können, haben eine stärkere Position auf dem Arbeitsmarkt.


Tags:


143 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page